Web

 

Antispam-Appliance für Großunternehmen

04.11.2005
MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Barracuda Networks präsentiert seine erste Antispam-Firewall-Appliance für Unternehmen mit bis zu 25.000 Nutzern.

Nach Angaben des Herstellers arbeitet die "Spam Firewall 900" mit vier CPUs und bietet ein Fassungsvermögen von 300 Gigabyte für geblockte E-Mails. Zur weiteren Ausstattung der Appliance gehören redundante hot-swappable Netzanschlüsse, Dual-Gigabit-Ethernet-Ports sowie mehrfache Raid-Disk-Arrays. Aufgrund dieser Merkmale soll sich die neue Spam-Firewall speziell für das anspruchsvolle Handling der E-Mail-Kommunikation großer Konzerne eignen.

Laut Barracuda überprüft die Appliance eingehende Mails auf Spam und andere Bedrohungen, scannt aber auch die Anhänge ausgehender Nachrichten auf Viren sowie Inhalte, die gegen die Unternehmensrichtlinien verstoßen. Darüber hinaus bietet sie die Möglichkeit, ausgehende Nachrichten zu verschlüsseln. Ferner enthält die Firewall ein Kontrollsystem, das eingehende Mail-Fluten abwehrt, die aller Wahrscheinlichkeit nach von Zombie-PCs stammen.

Die Spam Firewall 900 soll noch in diesem Monat auf den Markt kommen und für knapp 30.000 Dollar zu haben sein. Update-Services schlagen mit 6.599 Dollar zu Buche. (kf)