Web

 

Anti-Spam-Gruppe setzt Yahoo auf die schwarze Liste

02.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Anti-Spam-Gruppe MAPS (Mail Abuse Prevention System) hat die Shopping-Seiten von Yahoo auf ihre Realtime Blackhole List gesetzt. Angeblich haben seit Februar immer mehr Spam-Mails, die kostenlose Tonerkartuschen für Drucker versprachen, ihre Opfer auf die Seite geleitet. Da viele ISPs (Internet Service Provider) und Unternehmen die Liste verwenden, um unwerwünschte Massenmailer auszuschalten, waren zwischenzeitlich die Angebote für viele Nutzer nicht erreichbar. Mittlerweile räumte ein Yahoo-Sprecher ein, dass es ein massives Spamming-Problem gebe. Man wolle nun gemeinsam mit MAPS eine Lösung finden. (lex)