Vorbote für Tablet?

Amazon will eigenen App Store für Android starten

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der weltgrößte Online-Händler Amazon.com will offenbar einen eigenen App Store für das von Google initiierte Betriebssystem Android starten.

Das berichtet das Technologie-Blog "TechCrunch" unter Berufung auf Insider. Für Entwickler soll die Registrierung dort mit 99 US-Dollar genauso teuer sein wie bei Apple iTunes. Auch sonst behält sich der Handelsriese allerlei Einschränkungen für den Store vor, der wohl anfänglich nur in den USA startet.

Doch damit nicht genug: "TechCrunch" mutmaßt angesichts der Store-Pläne, dass Amazon wohl auch passende Hardware in Gestalt eine Android-Tablets in petto haben könnte. Allerdings sind die Informationen dazu weit dünner. Gerüchte, dass Amazon neben seinem E-Reader Kindle - gibt es jetzt übrigens auch als Web-Applikation - mit eigenem, proprietärem Betriebssystem weitere Hardware entwickelt, kursieren allerdings schon länger. Und mit einem eigenen Android-App-Store würde sich da ein Android-Tablet natürlich förmlich aufdrängen…