Web

Hörbuch-Downloads

Amazon übernimmt auch Audible Deutschland komplett

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Über seine US-Tochter Audible Inc. hat der weltgrößte Einzelhändler Amazon.com auch den deutschen Marktführer für Hörbuch-Downloads Audible.de vollständig übernommen.
Bei Audible.de kann man rund 8000 Hörbücher allein in deutscher Sprache herunterladen.
Bei Audible.de kann man rund 8000 Hörbücher allein in deutscher Sprache herunterladen.

Die Audible GmbH, vor viereinhalb Jahren gegründet und vor gut einem Jahr von München nach Berlin umgezogen, gehörte bislang neben Audible Inc. noch den deutschen Verlagen Holtzbrinck (über dessen Holtzbrinck Ventures), Random House (= Bertelsmann) sowie - mit einem deutlich kleineren Anteil - Lübbe. Amazon.com hatte Audible Inc. Anfang 2008 geschluckt und gelangte damit auch bereits in den Besitz der damals schon 100-prozentigen Audible-Tochter in Großbritannien. Nun hat der E-Commerce-Riese aus Seattle auch Audible Deutschland übernommen; dies war bereits im Vorfeld durch die Anmeldung der Übernahmeabsicht beim Bundeskartellamt ruchbar geworden.

Für die hiesige Hörbuch-Download-Kundschaft - Audible.de kommt in Deutschland auf etwa 80 Prozent Marktanteil - soll sich durch den Eigentümerwechsel nichts ändern. Die Website www.audible.de besteht wie auch audible.com in den USA eigenständig weiter; außerdem liefert Audible wie schon in der Vergangenheit exklusiv die Hörbuch-Inhalte für den iTunes Store von Apple. Ob dieser Vertrag angesichts der direkten Konkurrenz zwischen Apple und Amazon beim Verkauf legaler Musik-Downloads künftig verlängert wird, bleibt abzuwarten.

"Unsere Kern-Herausforderung bestand seit Anfang an darin, mehr Menschen an das Thema Hörbücher heranzuführen. Schließlich haben die meisten Menschen nach wie vor kein Hörbüch gehört. Alle unsere Anstrengungen in den letzten Jahren waren darauf gerichtet, die Faszination von Hörbüchern noch mehr Menschen mitzugeben", kommentiert Arik Meyer, Geschäftsführer der Audible GmbH. "Mit Amazon als Gesellschafter bieten sich natürlich eine Reihe spannender Möglichkeiten, mehr Aufmerksamkeit für das Medium Hörbuch zu erzeugen." Was die Kunden angehe, werde Audible.de auch weiterhin alles daran setzen, seinen besonderen Service-Anspruch zu verwirklichen und sein umfangreiches Hörbuchangebot weiter zu vergrößern.

Audible.de hat nach eigenen Angaben mehr als 500.000 Kunden und bietet über 30.000 Titel in deutscher, englischer, spanischer und französischer Sprache von mehr als 800 Verlagen an. Die Titel liegen in einem proprietären und DRM-geschützten (Digital Rights Management) Format vor, das spezielle Hörbuch-Features wie Kapitelmarken und Lesezeichen unterstützt. Es lässt sich mit vielen MP3-Playern inklusive Apples iPod abspielen und auch auf CD brennen. Seit kurzem gibt es die Downloads von Audible.de auch in deutlich verbesserter Qualität als "AAX" und "AAX+" (64/128 kbps), sinnvoll sind die neuen Formate insbesondere bei Aufnahmen mit musikalischer Untermalung und Effekten.