Web

 

Amazon-Tochter verletzt Datenschutz

30.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Alexa Internet, eine Tochtergesellschaft des Online-Händlers Amazon.com, muss wegen der Verletzung von Datenschutzbestimmungen an einige seiner Kunden insgesamt 1,9 Millionen Dollar zahlen. Der Dienst, der Surfern zur jeweils besuchten Website verwandte Internet-Angebote empfiehlt, wurde unter anderem beschuldigt, personalisierte Informationen über die Surf-Gewohnheiten der Benutzer an die Muttergesellschaft weitergeben zu haben. Alexa erklärte sich nun bereit, die Daten zu löschen und die betroffenen Kunden mit jeweils bis zu 40 Dollar zu entschädigen.