Web

 

Alte Hüte auf Altavista.com

24.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der ehemals beliebtesten Suchmaschine im Web laufen die Nutzer davon: Laut Nielsen Netratings gab es im September 2000 allein in den USA 14,6 Millionen Altavista-Anwender; ein Jahr später habe sich deren Zahl beinahe halbiert - auf 7,5 Millionen. Gleichzeitig sei es dem Mitbewerber Google gelungen, seine Nutzerzahl von 6,7 auf 18,4 Millionen zu erhöhen. Einer der Gründe dafür dürfte die mangelhafte Aktualität der Altavista-Ergebnisse sein: Mitte Oktober lag die letzte Aktualisierung der Indizes bereits drei Monate zurück. Laut Unternehmenssprecherin Kristi Kaspar hat Altavista Probleme, den internationalen mit dem regionalen Datenbestand zusammenzuführen. Sie halte ein Update alle 45 bis 60 Tage für ein "vernünftiges" Ziel, die Nutzer erwarteten aber mittlerweile eine monatliche Aktualisierung. Google kommt dieser Forderung eigenen Angaben zufolge nach. Die

Konkurrenten Lycos und Fast geben sogar an, ihre Indizes etwa dreimal im Monat zu erneuern.