Web

 

Allgeier-Vorstand Schmölling tritt zurück

23.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Vorstandsmitglied Thomas Schmölling wird zum Ende des Jahres bei der Allgeier Computer AG ausscheiden. Mit diesem Schritt übernehme er die Verantwortung für die falsche Einschätzung des E-Commerce-Marktes, erklärte das Bremer Softwarehaus. Allgeier hatte vor wenigen Tagen eine Umsatz- und Gewinnwarnung mit deutlich nach unten korrigierten Erwartungen veröffentlicht (Computerwoche online berichtete). Statt der anvisierten 19 Millionen Euro rechnet das Unternehmen im Geschäftsjahr 2000 nun nur noch mit Einnahmen von neun Millionen Euro. Zudem gehen die Norddeutschen anstelle eines Gewinns von drei Millionen Euro nun von einem Vorsteuerverlust von 2,55 Millionen Euro aus. Allgeier will deshalb eine Strategieänderung vornehmen und sich wieder auf die angestammten

Geschäftsbereiche der integrierten Systemlösungen (ERP) und der Dokumenten-Managementsysteme konzentrieren.

Die Anleger scheinen den Rücktritt von Schmölling zu begrüßen: An der Frankfurter Börse stieg die Aktie von Allgeier im morgendlichen Handel um 5,3 Prozent auf 5,95 Euro (11:00Uhr).