Web

 

Allgeier Holding legt bei Umsatz und Gewinn deutlich zu

15.11.2005
Die auf Software und IT-Services spezialisierte Beteiligungs-Holding profitiert von strategisch geschickten Zukäufen.

Die Allgeier Holding AG konnte ihre positive Geschäftsentwicklung nach eigenen Angaben auch im dritten Quartal 2005 fortsetzen. Insgesamt lag der Umsatz der auf ERP- und DMS-Software sowie IT-Services und -Beratung spezialisierten Gruppe nach neun Monaten bei knapp 43,9 Millionen Euro, das entspricht einem Zuwachs um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der um Abschreibungen bereinigte Betriebsgewinn (Ebitda) kletterte im Jahresvergleich von 3,3 Millionen auf 4,2 Millionen Euro, während der Vorsteuerprofit von 1,4 Millionen auf 2,3 Millionen Euro stieg. Allgeier schreibt die positive Entwicklung insbesondere dem Geschäftsbereich IT sowie der im September erstmalig konsolidierten Sparte Personaldienstleistungen zu.

Um den vorangegangenen Übernahmen Rechnung zu tragen - 2005 wurden unter anderem das Systemhaus- und ERP-Lösungsgeschäft von BOG sowie der IT-Serviceanbieter Softcon aufgekauft - hat das Unternehmen im aktuellen Jahr seine Umsatz- und Ergebnisprognose bereits zweimal nach oben gesetzt. Aktuell rechnet Allgeier für 2005 mit einem Vorsteuergewinn von zwei Millionen Euro bei 70 Millionen Euro Umsatz. Im kommenden Jahr sollen die Einnahmen die 100-Millionen-Euro-Grenze überschreiten. Vor Steuern wird einen Gewinn von sechs Millionen Euro angepeilt. (mb)