Web

 

Alcatel will Fabriken loswerden

27.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - "Bald werden wir ein Unternehmen ohne Fabriken sein", erklärte Alcatel-Chef Serge Tchuruk in einem Interview mit dem "Wall Street Journal". Der französische TK-Ausrüster plant, die Mehrheit seiner Fertigungsstätten bis Ende 2002 zu verkaufen, um seine Firma abzuspecken und Kosten zu sparen. Von den 120 Fabriken, die Alcatel noch im vergangenen Jahr unterhielt, soll nur noch ein Dutzend übrig bleiben. Zu den vor kurzem gescheiterten Fusionsgesprächen mit Mitbewerber Lucent Technologies wollte sich Tchuruk nicht äußern.