Web

 

Akzo Nobel Car Refinishes lagert an Atos Origin aus

13.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Akzo Nobel Car Refinishes hat Anfang des Monats einen Fünfjahresvertrag mit Atos Origin über die Auslagerung seiner gesamten Informations- und Telekommunikations-Infrastruktur in 20 Ländern weltweit unterzeichnet. Der Outsourcer übernimmt die Verantwortung für die ITK-Infrastruktur inklusive Rechenzentren, Helpdesk, Application Management, Entwicklung sowie Support; 80 Mitarbeiter wechseln im Zuge der Auslagerung den Arbeitgeber.

(Noch) relativ ungewöhnlich dürfte das Abrechnungsmodell sein: Atos Origin erhält für seine Dienstleistungen einen festen Prozentsatz des Umsatzes von Akzo Nobel Car Refinishes, das Pharmaprodukte, Lacke und Chemikalien anbietet. "Diese Art der Vereinbarung verdeutlicht die wachsende Nachfrage von Kunden nach Risk-Reward-Verträgen", erklärte Wilbert Kieboom, bei Atos Origin CEO Nordeuropa. Es handele sich um eine echte Partnerschaft, die weit über die bloße Bereitstellung von ITK-Dienstleistungen hinausgehe. (tc)