Web

 

Aktienoptionen schmälern Ciscos Gewinn

10.05.2006
Cisco Systems hat für seine drittes Fiskalquartal einen minimalen Gewinnrückgang verbucht, obwohl der Netzausrüster seinen Umsatz dank des Zukaufs von Scientific-Atlanta erheblich steigern konnte.

Cisco hatte die Übernahme des Settop-Boxen-Bauers im Februar abgeschlossen. Es bemüht sich, über sein Kerngeschäft mit Routern und Switches hinaus zu diversifizieren. Scientific-Atlanta steuerte im konsolidierten Teil des Berichtszeitraums bereits 407 Millionen Dollar zum Cisco-Umsatz bei - mehr als die meisten Analysten erwartet hatten.

Aber auch im Kerngeschäft lief es erfreulich - seine Router-Erlöse konnte Cisco im Jahresvergleich um fünf Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar steigern, die Switch-Einnahmen legten sogar um 13 Prozent auf 2,69 Milliarden Dollar zu. Für das laufende Quartal erwartet Cisco 18 bis 21 Prozent Umsatzwachstum auf 7,8 bis 7,95 Milliarden Dollar. Die von Thomson Financial befragten Analysten tippen derzeit auf 7,87 Milliarden Dollar. Scientific-Atlanta nicht eingerechnet soll Ciscos Umsatz um zehn bis zwölf Prozent zulegen.

Für das am 29. April abgeschlossene Quartal weist Cisco 1,4 Milliarden Dollar oder 22 Cent pro Aktie Nettogewinn aus. Darin sind Kosten von 188 Millionen Dollar oder drei Cent je Anteilschein für Aktienvergütungen enthalten. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte Cisco 1,41 Milliarden Dollar oder 21 Cent pro Aktie verdient (seinerzeit waren mehr Anteil in Umlauf). Die Kosten für Stock Options verbucht Cisco, wie neuerdings laut US-Bilanzrichtlinien GAAP vorgeschrieben, seit dem ersten Quartal dieses Fiskaljahres. Das aktuelle Ergebnis enthält außerdem einen einmaligen Steuervorteil von 124 Millionen Dollar oder zwei Cent je Anteilschein.

Der Quartalsumsatz wuchs im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 7,32 Milliarden Dollar, ohne die Kabelboxen von Scientific-Atlanta legte er um zwölf Prozent zu. Seine Zahlen legte das Unternehmen nach US-Börsenschluss vor. Die Aktie hatte zum Nasdaq-Fixing acht Cent leichter bei 21,68 Dollar geschlossen und gab im nachbörslichen Handel nochmals leicht nach auf 21,35 Dollar. (tc)