Web

 

Airbus lagert RZ und Helpdesk an T-Systems aus

17.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Telekom-Tochter T-Systems hat nach eigenen Angaben einen internationalen Service-Vertrag mit dem europäischen Flugzeugbauer Airbus in der Tasche. Im Rahmen des Kontrakts mit einem Volumen "in dreistelliger Millionenhöhe" wird der Dienstleister ab dem kommenden Jahr fünf Jahre lang sämtliche Großrechnerleistungen von Airbus in Deutschland, England und Frankreich zentral in Toulouse betreiben. Airbus konsolidiert dazu seine bislang drei Data Center zentral in Frankreich.

Für zunächst drei Jahr übernimmt T-Systems auch den User-Helpdesk für rund 42.000 PC-Arbeitsplätze von Airbus von Call-Centern in Toulouse und Hamburg aus. Bieten will der Dienstleister dort Auskünfte in den drei Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch sowie Remote-Rechnerzugriff. Damit werden vier bisherige Hotlines abgelöst. (tc)