Web

 

Afrika zählt vier Millionen Internet-Nutzer

12.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Unter den knapp 800 Millionen Afrikanern gibt es lediglich 1,3 Millionen angemeldete Internet-Nutzer, von denen sich 250.000 auf Marokko, Algerien und Tunesien, 750.000 auf Südafrika und 300.000 auf alle anderen afrikanischen Länder verteilen. Allerdings wird jeder Computer mit Internet-Anschluss und E-Mail-Verbindung von drei bis fünf Anwendern genutzt, so dass die gesamte Anwenderzahl rund vier Millionen beträgt. Damit hat lediglich einer von 200 Afrikanern Zugang zum Web. Im Weltdurchschnitt kann jeder 30. Bürger auf das Internet zugreifen. Zu diesen Ergebnissen kommt der südafrikanische Internet-Forscher Mike Jensen in einer Studie, der unter anderem statistische Daten des United Nations Development Programs zugrunde liegen.