Web

 

Adori verbrennt weiter Geld

04.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Regensburger Onlineshop-Betreiber Adori AG weist für das Rumpfgeschäftsjahr 2001 (Juli bis Dezember) einen Nettoverlust von 830 000 Euro aus. Die Einnahmen beliefen sich auf 765 000 Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte das Unternehmen ein Nettominus von 4,75 Millionen Euro bei knapp drei Millionen Euro Umsatz verbucht. Die liquiden Mittel stiegen von 25,6 Millionen Euro Ende Juni bis Ende vergangenen Jahres auf 26,9 Millionen Euro. Nachdem die Aktionäre im Februar diesen Jahres die erforderliche Dreiviertelmehrheit für eine Auflösung des Unternehmens mit 68 Prozent knapp verfehlten, wird das verbliebene Vermögen aus dem Börsengang auf einem Festgeldkonto angelegt. Mit den Zinsen werden die Gehälter der zehn Mitarbeiter gezahlt. (mb)