Web

 

Adobe überrascht mit gutem Quartal

17.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Software für das grafische Gewerbe spezialisierte Company Adobe Systems hat für das dritte Quartal ihres laufenden Fiskaljahres einen Nettoprofit von 57,2 Millionen Dollar oder 88 Cent je Anteilschein ausgewiesen. Die Erwartungen der Analysten von 74 Cent wurden damit deutlich übertroffen. Ein Jahr zuvor hatte der Gewinn des gesamten Quartals lediglich 152 000 Dollar betragen. Die Einnahmen betrugen im dritten Quartal des laufenden Jahres 260,9 Millionen Dollar und lagen damit um 17 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres (222,9 Millionen Dollar). Als Grund für die erfreuliche Entwicklung führte der Hersteller die große Nachfrage nach seinen strategischen Produkten, vor allem "Golive" (Web-Publishing), "Photoshop" (Bildbearbeitung) und "Acrobat" (plattformunabhängige Dokumentenerstellung) an. Gleichzeitig kündigte Adobe einen Eins-zu-Zwei-Aktiensplit an.