Web

 

Adobe erhöht Umsatz- und Gewinnerwartung

27.10.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Softwarehersteller Adobe Systems hat seine Prognosen für das vierte Geschäftsquartal 2003/04 (Ende: 3. Dezember) angehoben. Wegen der anhaltend starken Nachfrage nach seiner "Acrobat"-Software für elektronische Dokumente sowie der "Creative Suite", insbesondere in den USA und Europa, rechnet die Company aus San Jose, Kalifornien, nun mit Einnahmen zwischen 410 und 425 Millionen Dollar. Im September hatte das Softwarehaus nur einen Umsatz im Bereich von 400 Millionen bis 415 Millionen Dollar in Aussicht gestellt. Außerdem schätzt Adobe den Quartalsgewinn nun auf 40 bis 43 Cent je Aktie, das sind zwei Cent mehr als bislang erwartet. Im Vorjahrszeitraum hatten die Kalifornier einen Nettoprofit von 83 Millionen Dollar oder 34 Cent je Anteil ausgewiesen. Der Umsatz hatte damals 358,6 Millionen Dollar betragen. (mb)