E-Business

Adesso übernimmt Arithnea

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der Dortmunder IT-Dienstleister Adesso AG hat die Mehrheit am Münchner E-Business-Spezialisten Arithnea GmbH übernommen

Adesso will durch die Übernahme von 51 Prozent der Anteile an Arithnea nach eigenen Angaben sein Portfolio um den Bereich der Beratung und Einführung von E-Commerce-Lösungen erwietern und seine Aktivitäten bei der Einführung von Content-Management-Systemen (CMS) verstärken. Arithnea hat demnach im letzten Geschäftsjahr bei einem Umsatz von zehn Millionen Euro (Vorjahr: sechs Millionen) ein Vorsteuerergebnis von 1,4 Millionen Euro erzielt. Das Unternehmen sei schuldenfrei und verfüge über eine solide Bilanzstruktur und Liquidität.

Adesso erwirbt die Anteile von den vier Gesellschaftern, die gemeinsam mit mit dem neuen Mehrheitseigner langfristig die Expansion von ARITHNEA in weiteren Branchen in Deutschland und im Ausland vorantreiben wollen. Als Kaufpreis wurde "ein unterer einstelliger Millionenbetrag" in bar sowie eine variable Komponente vereinbart, die bei Erfüllung bestimmter Geschäftsziele fällig wird. Über die weiteren 49 % der Anteile bestehen vertragliche Regelungen beispielsweise zu Vorkaufsrechten.