Web

 

Adaptec gibt Gewinnwarnung heraus

26.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kalifornische SCSI-Spezialist Adaptec blickt mit Sorgen in sein viertes Fiskalquartal: Statt des anvisierten operativen Gewinns von zehn bis 15 Cent je Aktie rechnet das Unternehmen nun nur noch mit zwei bis vier Cent pro Anteilschein. Anfang März hatte die US-Company verkündet, der Umsatz werde um 15 Prozent unterhalb der Einnahmen vom dritten Geschäftsquartal (186,3 Millionen Dollar) liegen. Vergangenen Freitag korrigierte Adaptec auch diese Zahl nach unten: Der Umsatz soll in dem Quartal, das am 31. März endet, um weitere zehn bis zwölf Prozent niedriger liegen. Der Grund für die finsteren Aussichten liege in den geringeren Technologieausgaben der Unternehmen, die zu einem Lagerüberbestand bei Adaptec geführt hätten. Erst Anfang der vergangenen Woche hatte Adaptec angekündigt, 20 Prozent aller Mitarbeiter zu entlassen, um Kosten zu sparen (Computerwoche online berichtete).

Die Anleger reagierten verstimmt: Das Adaptec-Papier sank am vergangenen Freitag um 47 Cent und notierte zum Börsenschluss bei 9,16 Dollar.