Schnellere CPU

Acer verkauft sein erstes Intel-Core-i3-Chromebook

Redakteur bei PC-Welt
Das Acer Chromebook C720-3871 ist das erste des Unternehmens, welches eine Intel-CPU vom Typ Core i3 mit 1,7 GHz verbaut hat. Daneben gibt es bis zu 4 GB RAM.
Chromebook mit Intel i3: Acer C720-3871
Chromebook mit Intel i3: Acer C720-3871
Foto:

Im April hatte Acer sein erstes Chromebook mit Intel-Core-i3-CPU (1,7 GHz, zwei Kerne) vorgestellt - das C720-3871. Das Gerät kommt nun mit 11,6-Zoll-Display und wahlweise 2 GB RAM für 350 Dollar oder 4 GB RAM für 380 Dollar auf den Markt. Zunächst beschränkt sich Acer jedoch auf den US- und kanadischen Markt. Zur weltweiten Verfügbarkeit gibt es noch keine Infos. Wir haben für Sie bei Acer nachgefragt und informieren Sie an dieser Stelle, sobald wir eine Antwort haben.

Das C720 soll dank 3.950-mAh-Akku bis zu 8,5 Stunden lang durchhalten. Daten landen auf 32 GB verbautem Speicher - das Konzept von Chromebooks sieht die intensive Nutzung von Online-Diensten und die sparsame Nutzung lokalen Speicherplatzes vor. Außerdem an Bord: 11n-WLAN (der neueste Standard "ac" wird nicht unterstützt), Bluetooth 4.0, Webcam, HDMI-Anschluss, 1x USB 2.0 und 1x USB 3.0. Das 11,6-Zoll-Display löst mit 1.366 x 768 Pixeln auf. Um die Grafik kümmert sich ein Intel HD Graphics 4400-Chip. Das Chromebook gibt es in der Farbe Granit-Grau.

Auf dem Gerät läuft - wie auf allen Chromebooks - Chrome OS, das vor allem auf Web-Apps setzt und von Google entwickelt wird. Ein optisches Laufwerk gibt es nicht, ebenso fehlt ein Kartenleser - das Fehlen ist für Chromebooks aber nicht außergewöhnlich.

Dank Core-i3-CPU sollte das Chromebook schneller als die meisten Konkurrenten sein - doch bis zu unserem Test sollten Sie sich nicht allein auf das Datenblatt verlassen. Wenn Ihnen Geschwindigkeit besonders wichtig ist, sind Sie bei Chromebooks sowieso nicht unbedingt an der richtigen Adresse. (PC-Welt/mb)