"Think twice."

Acer-Chef kritisiert Microsofts Tablet-Pläne

07.08.2012
Der taiwanische Computerhersteller Acer hat den US-Softwarekonzern Microsoft wegen dessen geplanter Produktion eigener Tablets kritisiert.
Microsoft-Chef Steve Ballmer bei der Surface-Ankündigung
Microsoft-Chef Steve Ballmer bei der Surface-Ankündigung

"Wir haben gesagt: Überlegt Euch das nochmal. Denkt zweimal darüber nach", sagte der Acer-Chef JT Wang der "Financial Times" (FT/Dienstagausgabe). Microsofts Surface hätte nach Wangs Einschätzung einen starken negativen Effekt auf die gesamte Computerbranche. "Das ist nichts, worin ihr gut seid."

Microsoft will im Oktober einen eigenen Tablet-Computer unter dem Namen "Surface" auf den Markt bringen. Bislang hatte Microsoft die Herstellung von Personal Computern seinen Hardware-Partnern wie Acer, Asus, Dell, HP oder Lenovo überlassen. (dpa/tc)