Web

 

80 Millionen Euro Geldstrafe für France Telecom

09.11.2005
Die französische Wettbewerbsaufsicht hat eine Geldstrafe von 80 Millionen Euro gegen France Telecom verhängt, weil die Telefongesellschaft konkurrierenden Breitband-Internet-Anbietern zwischen 1999 und 2002 den Zugang zu ihrem Netz verwehrt hatte.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - "Diese Weigerung [...] verhinderte den Markteintritt von Wettbewerbern, die potenziell innovativer und effizienter waren", heißt es in der Entscheidung vom Dienstag. Dieses Vorgehen sei "äußerst schwerwiegend". France Telecom teilte am späten Abend mit, die Entscheidung anfechten zu wollen. (dpa/tc)