Web

-

3Com stellt Palm V vor

17.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die 3Com-Tochter Palm Computing stellt am kommenden Montag offiziell den "Palm V" (Codename "Razor")vor, einen Personal Digital Assistant für den High-end-Bereich. Im Gegensatz zum bereits angekündigten "Palm III X" (CW Infonet berichtete) ist der Neuling mit seinem schimmernden Metallgehäuse und der leicht abgewandelten Form sofort vom aktuellen "Palm III" zu unterscheiden. Er kommt aber zunächst wie dieser mit 2 MB Hauptspeicher auf den Markt. Der Palm V ist mit elf Millimeter aber wesentlich dünner und wird von einem Lithium-Ionen-Akku mit Strom versorgt. Dieser wird automatisch geladen, sobald das Gerät in seiner Docking-Station sitzt. Einige Läden in den USA nehmen schon Palm-V-Bestellungen an, das Gerät kostet dort 450 Dollar. Preis und Verfügbarkeit in Deutschland stehen noch nicht fest.