Web

 

3Com reduziert Fehlbetrag und Belegschaft

29.06.2006
Der Netzausrüster 3Com hat zwar beim Umsatz zugelegt, entlässt aber erneut 250 Mitarbeiter, um seine Kosten zu senken.

Für sein abgeschlossenes viertes Fiskalquartal wies das in Marlborough, Massachusetts, ansässige Unternehmen einen Fehlbetrag von 15,2 Millionen Dollar oder vier Cent pro Aktie aus nach 58,3 Millionen Dollar oder 15 Cent je Anteilschein ein Jahr zuvor. Beim Quartalsumsatz legte 3Com im Jahresvergleich von 176,6 Millionen Dollar um 45 Prozent zu auf 255,3 Millionen Dollar. Die von Thomson Financial befragten Analysten hatten auf Erlöse von 264 Millionen Dollar sowie vier Cent pro Aktie Verlust getippt.

3Com kündigte an, es werde 21 Niederlassungen weltweit dichtmachen und in seiner Sparte für sichere konvergente Netze rund 250 Arbeitsplätze abbauen. Dafür sollen im laufenden und kommenden Quartal zwischen zehn und 13 Millionen Dollar Restrukturierungskosten abgeschrieben werden. (tc)