Web

 

1 Dollar: Steve Jobs war dieses Jahr kein Großverdiener

28.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apples alter und neuer CEO (Chief Executive Officer) hat im zweiten Jahr in Folge ein offizielles Gehalt von einem einzigen Dollar bezogen. Dies geht aus dem Jahresbericht hervor, den das Unternehmen in dieser Woche bei der US-Börsenaufsicht vorlegte. Allerdings zahlte Apple rund 90 Millionen Dollar für Jobs' privaten Jet. Dieser wurde im vergangenen Jahr für 43,5 Millionen Dollar angeschafft, allerdings erst in diesem Jahr zusammen mit 40,5 Millionen dazugehörigen Steuern abgeschrieben. Das bereits im Jahr 2000 als Bonus aufgelistete Flugzeug erhielt der CEO, der außerdem noch bei Pixar Animation Studios Geld verdient, effektiv erst in diesem Jahr.

Neue Details nennt der Annual Report auch zu den gegenwärtig 27 "Applestore"-Ladengeschäften. Diese sollen im laufenden Geschäftsjahr (das erste Quartal endet in diesem Monat) noch ein leichtes Minus erwirtschaften. Ursprünglich war für das erste Quartal der Breakeven und für das gesamte Geschäftsjahr ein kleiner Gewinn geplant.

Rund 200 Millionen Dollar (nach 232 Millionen Dollar im Vorjahr) will Apple im Geschäftsjahr 2001/02 in neue Stores sowie den Ausbau seiner IT-Infrastruktur stecken. Weitere Kennzahlen: Im vorhergehenden Fiskaljahr flossen 430 Millionen Dollar in Forschung und Entwicklung; mit seinem Online-Store setzte der Hersteller rund zwei Milliarden Dollar um. (tc)