Karriere 2018

Die wichtigsten CIO-Wechsel 2018

31.12.2018
Von 
Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
In diesem Jahr machten außerordentlich viele Frauen einen Karrieresprung. Außerdem verzeichnete die Automobilbranche und die Versicherungsbranche viele Jobwechsel. Ein Rückblick.
  • Eine Bildergalerie mit den Aufsteigern, Umsteigern und Aussteigern des Jahres 2018

In diesem Jahr machten außerordentlich viele Frauen einen Karrieresprung. So wurde Elke Reichart CDO und Leiterin der Group bei TUI, die Deutsche Bahn machte Christa Koenen zur Group CIO, die KfW berief Melanie Kehr zum Digitalvorstand und Dorothée Appel übernahmen das neue geschaffene Vorstandressort IT & Digital bei Zurich Deutschland.

In der Automobilbranche ging Mattias Ulbrich, vormals CIO bei Audi, als neuer CIO zu Porsche. Er folgte dort auf Sven Lorenz, der wiederum als Chief Process Officer bei Volkswagen anheuerte und sich dort nun um das konzernweite Geschäftsprozess-Management kümmert.

Bei den Versicherungen strukturierte die Talanx im Juli die Führung ihrer IT-Tochter Talanx Systeme AG um. Die Vorstandsmitglieder sollen künftig im Rahmen einer Doppelfunktion sowohl IT-Führungsaufgaben innerhalb der Geschäftsbereiche des Konzerns als auch bei der Talanx Systeme AG übernehmen. Den Vorstand stellen jetzt Michael Krebbers, Thomas Kuhnt und Herbert Rogenhofer.

Die Aufzählung in der Bildergalerie erhebt nicht den Anspruch, vollständig zu sein.

Leider gab es auch eine traurige Nachricht: Uwe Pöttgen, CIO der Malteser, ist am 31. Mai überraschend verstorben. Er erlag im Alter von 51 Jahren einem Herzinfarkt. Wir trauern um einen eifrigen und gleichzeitig unaufdringlichen Mitstreiter der CIO-Szene.