Top 100: Die wichtigsten Persönlichkeiten in der deutschen ITK-Landschaft


 
4/101
Platz 3 - René Obermann
Gleich auf seiner ersten Hauptversammlung als Telekom-Vorstandschef lieferte sich Obermann einen verbalen Schlagabtausch mit der Gewerkschaft Verdi, als es um die Auslagerung von 50.000 Arbeitsplätzen ging. Aktionäre waren damals von seiner souveränen Art in dieser heftigen Auseinandersetzung beeindruckt. Seit 2007 führt der 48-jährige Studienabbrecher und Firmengründer überzeugend diesen schwer zu lenkenden Konzern, der wichtige Infrastrukturaufgaben wahrnehmen, sich aber auch im internationalen TK-Markt behaupten musst. Obermann schafft es, die Telekom in einem anhaltenden Veränderungsprozess auf das schnelllebige Internet-Business auszurichten. Dass ihm das bisher gut gelungen ist, beweist die Verlängerung seines Mandats bis 2016. Zuletzt sorgte er für Aufsehen, als er gleich zwei Frauen in den Vorstand holte, eine dritte soll dazukommen.
(Foto: Deutsche Telekom)