Top 100: Die wichtigsten Persönlichkeiten in der deutschen ITK-Landschaft


 
31/101
Platz 30 - Prof. Dr. Peter Grünberg
Ohne die Grundlagenforschung von Grünberg gäbe es keine Festplatten mit riesigem Speichervermögen. 2007 wurde ihm mit Albert Fert der Nobelpreis in Physik verliehen. Erforscht haben sie unabhängig voneinander den GMR-Effekt (Giant Magneto Resistance). Als Grünberg 1988 seine Ergebnisse zum ersten Mal auf einer Konferenz vorstellte, reagierten der Kollegen ziemlich erstaunt und wie erwartet: ungläubig. "Das änderte sich erst, als wenige Vorträge später Albert Fert aus Paris seine Messdaten präsentierte. Er hatte zufällig denselben Effekt entdeckt und sogar an ähnlichen Materialien gemessen." "Wir wurden damals Freunde und sind es heute noch", erinnert sich Grünberg. Dank dieser Grundlagenforschung gelang es, leistungsfähige Lese-Schreib-Köpfe für Festplatten zu entwickeln.
(Foto: Forschungszentrum Jülich)