Warum CIOs teilnehmen:

"CIO des Jahres" - Einmal Gewinner sein


 
26/44
Matthias Schulz, CIO Easycash, Sieger Mittelstand 2009:
„Allein das Ausfüllen des wirklich gut strukturierten Fragebogens hat sich schon gelohnt: Während im Tagesgeschäft oft einfach die Zeit fehlt, die eigene Arbeit und Strategien kritisch zu hinterfragen, habe ich die Reflexion der vergangenen ein bis zwei Jahre, die dabei notwendig war, als sehr nützlich empfunden. Aber auch das Feedback der renommierten Jury war ausgesprochen wertvoll: Sie hat das eigene Tun in Relation zu anderen Unternehmen gesetzt und macht so zusätzlich eine objektive Bewertung möglich. Davon habe ich immens profitiert. Und wenn das Feedback dann auch noch so durchweg positiv ist, gibt das nicht nur einem selbst, sondern vor allem auch dem Team, das hinter einer solchen Leistung steckt, einen Motivationsschub. Außerdem ist es eine ideale Gelegenheit für den Chef, seiner Mannschaft Dank auszusprechen. Als großartige Möglichkeit habe ich auch die vielen Kontakte, die ich bei der Preisverleihung machen konnte, empfunden. Vor allem aber gibt der Wettbewerb der IT endlich einmal die Gelegenheit, ihr Schattendasein aufzugeben und ihr Standing bei Geschäftspartnern, Kunden und im eigenen Unternehmen deutlich zu verbessern. Aus meiner Sicht ist der Wettbewerb also alles in allem eine großartige Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte!"