13 wirklich wahre IT-Geschichten


 
7/15
Pål Spilling klemmte das norwegische Internet ab, um es zu retten
Pål Spilling ist ein norwegischer Computerpionier, dessen starkes Interesse für Netzwerktechnik dazu führte, dass der erste Arpanet-Node außerhalb der USA 1973 in Norwegen zu finden war. 15 Jahre später erlebte das entstehende Internet seine erste Infektion durch selbstreplizierenden Schadcode: Wurm Morris, der selbstständig mehrere Kopien von sich auf dem gleichen Computer installieren konnte, um infizierte Systeme zum Stillstand zu bringen. Als sich Morris in den USA ausbreitete, riefen Spillings amerikanische Kollegen an, um ihn zu warnen; konfrontiert mit dieser Bedrohung für das gesamte Computernetzwerk seines Landes, reagierte er schnell und trennte Norwegen vom Rest des Internets - damals noch recht einfach, indem er einfach nur ein Kabel aussteckte.
(Foto: Iakov Kalinin - shutterstock.com)