Web

 

Zweite Beta von Opera 6 für den Mac

04.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die norwegische Firma Opera hat am Wochenende die zweite Betaversion ihres 6er-Browsers für Macintosh-Rechner veröffentlicht. Diese stellt ihre Rendering-Engine erstmals als Shared Library auch anderen Anwendungen zur Verfügung. Die entsprechende Technik hatte Opera gemeinsam mit Macromedia entwickelt, das die Opera-Software in seine Web-Authoring-Tools für Apple-Rechner integrieren will (Computerwoche online berichtete).

Nach Angaben der Entwickler wurden außerdem eine Reihe von Verbesserungen in den Bereichen Cookie-Verwaltung, Quick Preferences, Zugriff auf den Mac-OS-Schüsselbund sowie der Linkleiste eingebaut. Ferner sei der Browser deutlich schneller geworden. Opera 6 Beta 2 läuft als Carbon-Anwendung unter dem klassischen Mac OS 8/9 sowie unter Mac OS X. Zumindest unter dem aktuellen System reicht die norwegische Software in Sachen Geschwindigkeit aber nicht an Cocoa-Anwendungen wie den Mozilla-basierenden "Chimera" heran. (tc)