Web

 

Zwei US-Firmen buhlen um Fashionmall.com

02.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-Dotcom Fashionmall.com, die durch ihre Akquisition des bankrotten Online-Modeladens Boo.com Schlagzeilen machte (Computerwoche online berichtete), hat nun ihrerseits zwei Übernahmeangebote erhalten. Am vergangenen Donnerstag stellte die in Branchenkreisen noch unbekannte kalifornische Firma Narax 3,50 Dollar je Fashionmall.com-Aktie in Aussicht. Diese Offerte wiederum veranlasste Genesis Intermedia, einen US-Anbieter von interaktiven Kiosks für Einkaufszentren, in das Rennen um die Dotcom einzusteigen. Das Unternehmen aus Van Nuys, Kalifornien, bot rund sieben Dollar je Fashionmall.com-Aktie und verdoppelte damit das Gesamtangebot auf rund 53 Millionen Dollar. Im offenen Handel hat Genesis Intermedia bereits sieben Prozent

an Fashionmall.com aufgekauft. Die Website, die eigentlich keine Kaufinteressenten gesucht hatte, zeigte sich in Anbetracht der unerwarteten Avancen überrascht. Ob Fashionmall.com auf die Offerten eingehen wird, ist bislang nicht bekannt.

Die Anleger reagierten erfreut auf die Nachrichten: Das Fashionmall.com-Papier legte am vergangenen Freitag um 59 Prozent zu und notierte zum Börsenschluss bei 4,13 Dollar.