Web

 

ZVEI blickt düster in die (mittelfristige) Zukunft

30.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) hat seine Jahresprognose massiv revidiert. Statt der Anfang des Jahres angepeilten sechs bis sieben Prozent Umsatzwachstum erwarte die Branche nur noch ein Plus von gut zwei Prozent auf 325 Milliarden Mark. Dies erklärte Verbandspräsident Dietmar Harting gestern auf der Herbstpressekonferenz in Frankfurt. Auch für das folgende Jahr sei aus heutiger Sicht nur ein geringes Wachstum zu erwarten. Umsatz und Produktion dürften im ersten Halbjahr 2002 um rund zwei Prozent zurückgehen, könnten sich aber in der zweiten Jahreshälfte erholen.