Zum Preis von 5200 Mark Umax stellt Nachfolgemodell des Farbscanners Powerlook vor

24.11.1995

MUENCHEN (pi) - Umax hat den Farbscanner "Powerlook II" vorgestellt, der fuer etwa 5200 Mark zu haben ist. Das Geraet digitalisiert Vorlagen in einem Lesevorgang und berechnet pro Bildpunkt 36 Bit Farbinformation.

Die Verbindung zum Rechner laeuft ueber die eingebaute SCSI-II- Schnittstelle. Ein Durchlichtaufsatz muss mit etwa 970 Mark veranschlagt werden.

Horizontal betraegt die Aufloesung 600 dpi, vertikal 1200 dpi. Die digitale Information wandelt die Treibersoftware "Magicscan" in das Standardformat Twain um. Farbtonwerte lassen sich vorab korrigieren, eine einmal gewaehlte Einstellung kann fuer weitere Scanvorgaenge gespeichert werden.

Zur Kalibrierung liefert Umax das Programm "Magicmatch" mit, das auf dem Farb-Management-System "KCMS" von Eastman Kodak basiert. Zur Grundausstattung zaehlt ausserdem das Bildbearbeitungsprogramm "Photoshop", wahlweise fuer PCs oder Macintosh-Rechner.