Zukauf soll Oracle-DB Beine machen

14.06.2005
Der Datenbankriese meldet mit TimesTen die vierte Übernahme in diesem Jahr.

Um einen schnelleren Zugriff auf Daten zu gewährleisten, hat Oracle den deutlich kleineren Wettbewerber TimesTen akquiriert. Das nicht börsennotierte Unternehmen aus Kalifornien verdient sein Geld mit dem Verkauf von Infrastruktursoftware zur Verwaltung von Events, Transaktionen und Daten in Echtzeit. Zu den Kunden von TimesTen zählen unter anderem Cisco, J.P. Morgan, Nokia, T-Mobile und United Airlines.

"Die TimesTen-Technik stellt eine natürliche Ergänzung für unsere Datenbank und die Middleware ,Fusion? dar", erklärt Andrew Mendelssohn, Leiter des Bereichs Database Server Technologies bei Oracle. "Sie erlaubt uns, den Kunden - insbesondere aus der TK- und Finanzbranche - einen sofort reagierenden und kontinuierlich verfügbaren Zugriff auf geschäftskritische Transaktionsdaten zur Verfügung zu stellen." Finanzielle Details der Übernahme, die im Juli abgeschlossen sein soll, wurden nicht bekannt gegeben. Oracle hat heuer bereits die Business-Softwareanbieter Peoplesoft und Retek sowie den Security-Spezialisten Oblix übernommen. (mb)