Top-Smartphone zum angemessenen Preis

ZTE meldet sich mit Axon 9 Pro zurück

Jürgen Hill ist Teamleiter Technologie. Thematisch ist der studierte Diplom-Journalist und Informatiker im Bereich Communications mit all seinen Facetten zuhause. 
Spitzentechnik zu bezahlbaren Preisen? Wer diese Anforderung hat, der braucht bei Apple oder Samsung gar nicht erst suchen. Dies ist eine Domäne des chinesischen Handybauers ZTE, wie dieser mit dem Axon 9 Pro erneut unter Beweis stellt.
Smartphones mit interessanter aktueller Technik müssen nich über 1.000 Euro kosten - das zeigt ZTE mit seinem neuen Flaggschiff Axon 9 Pro.
Smartphones mit interessanter aktueller Technik müssen nich über 1.000 Euro kosten - das zeigt ZTE mit seinem neuen Flaggschiff Axon 9 Pro.
Foto: ZTE

Nach Milliardenverlusten durch Produktionsstopp - bedingt durch die US-Sanktionen im April - meldet sich die Handy-Sparte des chinesischen TK-Ausrüsters ZTE auf der IFA zurück. Die Chinesen präsentieren hier neues Flaggschiff das Axon 9 Pro. Und beweisen wieder einmal, dass Smartphones mit Spitzentechnik nicht über 1.000 Euro kosten müssen. Das neue ZTE-Modell verfügt über ein 6,21 Zoll großes AMOLED-Display, eine intelligente 12- und 20-Megapixel-Kamera, Dolby Atmos Sound und einen Qualcomm Snapdragon 845. Als empfohlenen Verkaufspreis gibt ZTE 649 Euro an.

Das Axon 9 Pro ist laut Hersteller das erste Smartphone mit Axon Vision, einer Grafikoptimierungs-Technologie, die für unvergleichliche visuelle Effekte sorgen soll. Das Modell unterstützt zudem die HDR10-Videowiedergabe. Es verfügt außerdem über einen RGB-Sensor, der die Umgebungslicht-Erfassung steuert und die Farbtemperatur des Displays dynamisch anpasst, um bei wechselnden Lichtverhältnissen eine optimale Anzeige zu gewährleisten.

Kamera mit Künstlicher Intelligenz

Das Axon 9 Pro verwendet eine KI-Snapshot-Technologie, die aus diversen intelligenten Bewegungs- und Gesichtserkennungs-Funktionen sowie smarten Portrait-Kompositionen besteht. So kann sie etwa Bewegungsabläufe in Serienaufnahmen und Zeitlupe festhalten oder auch sich bewegenden Objekten folgen. Die Hauptkamera auf der Rückseite ist eine High-Definition-Dualkamera mit 12 und 20 Megapixeln. Bei der 12 Megapixel-Linse beträgt die Pixelgröße 1.4 Mikrometer und die lichtstarke Blende hat eine Brennweite von F/1.75. Die Optical Image Stabilization (OIS) gleicht Verwackler aus. Die 20 Megapixel-Linse verfügt über einen 130-Grad-Weitwinkelblick für Panoramaaufnahmen ermöglicht. Die Frontkamera mit Fixfokus bietet 20 Megapixel und sorgt damit für gestochen scharfe Selfies und ein schnelles Entsperren des Smartphones über die Gesichtserkennung.

Auch das interne System des neuen Axon macht sich Künstliche Intelligenz zunutze. Es identifiziert Prozesse und Apps, die im Hintergrund laufen und die Performance des Smartphones verlangsamen. Zudem bezieht das Smartphone das Nutzerverhalten ein und beendet nicht benötigte Anwendungen automatisch und entfernt bereits gelöschte Dateien oder Fragmente vom System. Dieser intelligente Ansatz ermöglicht laut Anbieter eine optimierte Akkulaufzeit. Der 4.000 mAh-Akku kann mit Quick Charge4+ in einer Stunde mit Power für einen ganzen Tag geladen werden kann. Ferner kann das 9 Pro nach Qi-Standard drahtlos aufgeladen werden.