VMware Workspace ONE

Zentrale Plattform für den digitalen Arbeitsplatz

28.07.2020
Anzeige  Flexibles Arbeiten wird nach Corona zur neuen Normalität. Doch das Management der modernen Arbeitsplätze stellt hohe Anforderungen an die IT. Hier helfen Lösungen, die Zugriffskontrolle sowie Anwendungs- und Endpunkt-Management plattformübergreifend vereinen.
VMware® Workspace ONE™
VMware® Workspace ONE™
Foto: asharkyu - shutterstock.com

Corona hat die Arbeitswelt erheblich verändert. Viele Firmen haben für ihre Mitarbeiter Home Office angeordnet. Zuvor war das Arbeiten von zuhause eher in Ausnahmefällen gestattet. Doch flexibles Arbeiten ist nicht nur in Krisenzeiten wichtig. Auch im normalen Geschäftsalltag wollen Mitarbeiter von zuhause oder mobil auf ihre Business-Anwendungen zugreifen oder an Videokonferenzen teilnehmen.

Damit gewinnen Home Office und andere Formen der verteilten Teamarbeit an Bedeutung und werden zum "New Normal". Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) unter rund 500 deutschen Unternehmen. Demnach haben fast 90 Prozent festgestellt, dass bei ihnen mehr Home Office möglich sei, ohne dass dadurch irgendwelche Nachteile entstünden. 42 Prozent haben nach den Erfahrungen der letzten Monate bereits beschlossen, das Angebot an Home Office auszuweiten; ein ähnlicher Anteil der Befragten befindet sich hier noch in einer Abwägungsphase.

Während der Corona-Pandemie setzten viele Firmen auf Kommunikationslösungen wie Teams, Zoom etc., um schnell verteiltes Arbeiten zu ermöglichen. Doch Kommunikation allein reicht nicht aus, wenn flexible Arbeitsformen zum Geschäftsalltag werden. Es geht um den sicheren Zugriff auf Anwendungen und Daten von jedem beliebigen Endgerät aus, regelmäßige Updates von Apps oder die Durchsetzung von Richtlinien. Hier helfen Lösungen wie VMware® Workspace ONE™ weiter.

Plattform für digitale Arbeitsplätze

VMware Workspace ONE ist eine Plattform für digitale Arbeitsplätze, die jede Anwendung einfach und sicher auf jedem Gerät bereitstellt und verwaltet. Die Lösung vereint Zugriffskontrolle, Anwendungs- und Endpunkt-Management in einer zentralen Plattform und ist als Cloud-Service oder als lokale Installation (On-Premise) verfügbar. Sie bietet einfachen Single-Sign-On-Zugriff für Nutzer von Cloud-, Web- und Windows-Anwendungen sowie mobilen Apps über einen einheitlichen Katalog an Unternehmens-Applikationen. Mitarbeiter können damit von jedem Ort mit jedem Gerät sicher auf ihre Daten und Anwendungen zugreifen oder sich mit anderen Kollegen vernetzen.

Für die IT-Abteilung sinkt der Verwaltungsaufwand erheblich, da Workspace ONE das Onboarding neuer Mitarbeiter sowie die Konfiguration von Endgeräten automatisiert und beschleunigt. Sie kann sämtliche Geräte, die Zugriff auf Unternehmensressourcen benötigen, über eine einzige Konsole registrieren, verwalten und kontinuierlich überwachen - seien es PCs, Notebooks, Macs, Tablets, Smartphones oder IoT-Geräte.

Workspace ONE vereinfacht zudem die geräteübergreifenden Abläufe für Berechtigung und Provisionierung, verteilt Anwendungen, Updates oder Patches effizient drahtlos sowie bietet konsistente, einheitliche Prozesse und Richtlinien über alle Betriebssysteme hinweg (iOS, Android, Windows 10, macOS, Chrome OS etc.). Basis dafür ist ein Cloud-basierter Echtzeitansatz, der das Lebenszyklus-Management für Legacy-Produkte ergänzt oder ganz vermeiden kann.

Virtuelle Desktops und hohe Sicherheit

Die einfache Verwaltung und der flexible Zugriff auf Anwendungen sind möglich, da alle digitalen Arbeitsplätze und Anwendungen über Virtual Desktop Infrastructure virtualisiert sind und über einen zentralen Server bereitgestellt werden. Durch den Einsatz von Workspace ONE mit VMware Horizon Service lassen sich Konflikte zwischen unterschiedlichen Anwendungen lösen. Auch werden unternehmenskritische Networking-Anforderungen in streng regulierten Branchen wie dem Gesundheitswesen oder Behörden unterstützt. Die Lösung minimiert außerdem Managementkosten und verbessert die Sicherheit durch konsistente Richtlinien für Zugriffs- und Endpunkt-Management.

Workspace ONE stellt so sicher, dass nur autorisierte Anwender und konforme Geräte auf Anwendungen zugreifen können. Die IT-Abteilung kann damit kontinuierlich den Status der Geräte, Details zu den Anwendern sowie den Kontext der Authentifizierung erfassen, um Risiken zu bestimmen und Anomalien zu erkennen, die auf schädliche Absichten hinweisen. Auf dieser Basis können sie entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen. Die Plattform eignet sich auch zur Reaktion auf Bedrohungen, beispielsweise für Remediation, falls Mitarbeiter bei der Arbeit im Home Office Opfer eines von VMware Carbon Black EDR erkannten Phishing-Angriffs werden sollten. Workspace ONE vereinfacht zudem die Einführung von Zero-Trust-Zugriffskontrollen.

Der digitale Arbeitsplatz von VMware steht damit für eine remote-orientierte Unternehmenskultur, fördert Flexibilität und Produktivität im Home Office, verbessert die Work-Life-Balance der Mitarbeiter und sorgt für die Sicherheit sensibler Informationen.

Sie suchen zertifizierte Partner in Ihrer Nähe, die Sie zu VMware Workspace ONE beraten können, um in die Thematik rund um digitale Arbeitsplätze einzusteigen oder mehr zu erfahren? Wir stellen Ihnen gerne ausgebildete Partner zur Seite, die Sie individuell beraten sowie bei der Implementierung der Plattform für den Digital Workplace unterstützen.

Lassen Sie sich jetzt zu unseren Lösungen beraten