Univativ macht's möglich

Zeitgleich studieren und arbeiten

25.06.2011
Das Unternehmen vermittelt Fachpersonal zwischen Hochschule und Wirtschaft: Absolventen können ihr Wissen in IT-Projekte einbringen.

Das Ende ihres Master-Studiums war zum Greifen nahe, als Alexa Ziesch wie jeden Morgen gespannt die Jobangebote durchsah. Sie las die Stichworte "technische Redaktion" und "Siemens" und wusste, dass sie diesen Job haben wollte. Dann ging alles ganz schnell: Wenige Tage danach saß sie, ausgestattet mit einem Jahresvertrag vom IT-Dienstleister Univativ, an ihrem neuen Projektarbeitsplatz bei der Siemens-Tochter Evosoft in Erlangen.

Alexa Ziesch arbeitet an einem Dokumentations-Projekt, über das sie ihre Master-Arbeit schreiben kann.
Alexa Ziesch arbeitet an einem Dokumentations-Projekt, über das sie ihre Master-Arbeit schreiben kann.
Foto: Privat

Ziesch hat Softwarelokalisierung an der Hochschule Anhalt in Köthen studiert. Dieser Studiengang beschäftigt sich mit der Anpassung von Software oder Web-Seiten an sprachliche und kulturelle Gegebenheiten der verschiedenen Nutzerländer, der Erstellung verständlicher Online-Hilfen und Benutzerhandbücher. Ebenfalls Bestandteile des Studienplanes: die Angleichung grafischer Elemente an Sehgewohnheiten auf unterschiedlichen Zielmärkten sowie eine enge Verknüpfung mit dem sprachlich-übersetzerischen Bereich.

Master-Arbeit aus dem Projekt

Bei Evosoft arbeitet Ziesch gemeinsam mit Ivan Seric, ebenfalls aus dem Univativ-Team, an einer Dokumentation, die in unterschiedlichen Formaten vorliegt. Sie soll zunächst strukturell und inhaltlich überarbeitet werden, denn die Zielstruktur basiert auf Hypertext, wodurch insbesondere umfangreiche Dokumente in geeignete Module aufgegliedert und untereinander verlinkt werden können. Die anschließende Pflege der Dokumentation und das Monitoring der Aktivitäten gehören ebenso zum Projekt wie die Übersetzung der deutschen Dokumentation in die Sprachen Englisch und Russisch. Wenn alles gut geht, können die beiden über dieses Projekt eine gemeinsame Master-Arbeit schreiben.

Aline von Hoff, Evosoft: "Univativ-Studierende haben bereits fünf Projekte bei uns umgesetzt."
Aline von Hoff, Evosoft: "Univativ-Studierende haben bereits fünf Projekte bei uns umgesetzt."
Foto: Aline von Hoff, Evosoft

Evosoft mit Sitz in Nürnberg ist ein Beteiligungsunternehmen von Siemens. Als internationales Systemhaus mit mehr als 980 Mitarbeitern entwickelt die Unternehmensgruppe seit 1995 maßgeschneiderte Softwarelösungen von der Beratung über Design und Implementierung bis hin zu Schulungsmaßnahmen.

Evosoft-Team-Managerin Aline von Hoff ist mit den Personalprofilen der Univativ-Mitarbeiter zufrieden. In den vergangenen vier Jahren schlossen deren Mitarbeiter fünf Projekte für Evosoft in München und Nürnberg ab; zwei Absolventen wurden übernommen.

Inhalt dieses Artikels