Software für das iPhone

Zehn Jahre App Store: Die beliebtesten iOS-Apps

06.07.2018
Von Thomas Hartmann
Am 10. Juli wird Apples App Store zehn Jahre alt. App Annie hat die erfolgreichsten Anwendungen aus einer Dekade ermittelt.

App Annie sammelt und analysiert App-Daten, um fundierte Marktkenntnisse zu erhalten und diese Unternehmen als Dienstleistung zur Verfügung zu stellen. Interessante Ergebnisse veröffentlicht die Plattform nun in Bezug auf das bevorstehende Zehnjährige von Apples App Store am 10. Juli. So gab es diesen Zahlen zufolge von Juli 2010 bis Dezember 2017 über 170 Milliarden Gesamt-Downloads von iOS-Apps mit Verbraucherausgaben von über 130 Milliarden US-Dollar im selben Zeitraum. Im Mai dieses Jahres habe es schon über 2 Millionen erhältliche Apps im App Store gegeben, von denen beinahe 10.000 Apps über 1 Millionen US-Dollar User-Ausgaben generiert hätten. Den größten Anteil daran hat mit fast 60 Prozent der sogenannte APAC-Raum (Asien-Pazifik). Am stärksten tragen dabei Ausgaben zu Spielen zum Umsatz bei – diese machen zwar nur 31 Prozent der Downloads aus, aber 75 Prozent der Ausgaben. Hier steht wiederum der Strategiespiel "Clash of Clans" für iOS an erster Stelle, während "Candy Crush Saga" das am häufigsten heruntergeladene iOS-Game weltweit und aller Zeiten im App Store ist.

App Store
App Store
Foto: App Annie

Bei den wichtigsten Apps nach ”All-Time weltweiten Downloads” steht Facebook an der Spitze direkt vor dem Facebook Messenger, gefolgt von Youtube, Instagram, Whats App Messenger und anderen Apps vorwiegend aus dem Bereich soziales Netzwerk. Bei den nach Verbraucherausgaben sortierten kostenpflichtigen Apps (teilweise mit Abo) holt sich Netflix den ersten Platz vor Spotify und Pandora Music.

USA im Umsatz ganz vorne, Deutschland auf Platz sieben

Vergleicht man die internationalen Top-Märkte für den App Store nach Verbraucherausgaben und Downloads insgesamt, führen die USA vor China und Japan. Deutschland folgt an siebter Stelle mit 4,1 Milliarden Downloads und 2,6 Milliarden US-Dollar Ausgaben, wogegen die USA 40,1 Milliarden Downloads und Umsätze von 36 Milliarden US-Dollar generieren. Gerade auch die In-App-Zahlungen für Abos (unabhängig von Spielen) haben Apple und Entwicklern inzwischen Umsätze weltweit von bald 11 Milliarden US-Dollar in 2017 beschert, mit Apps wie Netflix, Tinder oder Pandora Radio an der Spitze. 2015 war man hier erst knapp bei der Hälfte.

Spannend ist nach den Untersuchungen des Tracking-Dienstleisters auch, dass der App Store zwar eine deutlich geringere Installationsbasis vorweist als der Google Play Store für Android-Smartphones – so hatte Letzterer 2017 zwar 70 Prozent der weltweiten Downloads zu verzeichnen, aber der Anteil weltweiter Verbraucherausgaben betrug demnach im selben Jahr 66 Prozent zugunsten des App Stores von Apple.

DIGITAL INNOVATION Award - bewerben Sie sich jetzt!

Es ließen sich noch viele weitere Zahlen und Details zusammenfassen – wer sich ein umfassendes Bild machen möchte, kann den Report nach Registrierung direkt als PDF herunterladen, er ist mit vielen Diagrammen, Tabellen und Grafiken recht übersichtlich geraten und bringt zudem einen guten Überblick über die bisher zehn Jahre App Store mit wichtigen Wegmarken. Hier sieht der Bericht übrigens auch eine rosige Zukunft für den App Store voraus – bis 2022 werden demnach die Verbraucherausgaben über 75 Milliarden US-Dollar erreichen, was einer Steigerung gegenüber 2017 um 80 Prozent entspreche.

Die Zahlen wurden demnach mithilfe von App Annie Intelligence und einem eigenen Prognosemodell erstellt. (Macwelt)