Web

 

Zahlen: France Télécom und Telecom Italia

02.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische TK-Konzern France Télécom hat für das abgelaufene Geschäftsjahr 1999 einen Nettogewinn von 2,77 Milliarden Euro ausgewiesen, ein Plus von 20,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz des Unternehmens legte mit 10,5 etwas schwächer auf 27,2 Milliarden Euro zu.

Die Telecom Italia wies für 1999 einen Nettogewinn von 1,73 Milliarden Euro aus, ein Minus von gut zwölf Prozent gegenüber 1998. Beim Umsatz konnten die Italiener - vor allem wegen des allgegenwärtigen Mobilfunk-Booms - um 8,2 auf 27,1 Milliarden Euro. Unterdessen hat die italienische Regierung angekündigt, sie wolle sich im Sommer von ihrem restlichen vierprozentigen Anteil an dem ehemaligen Staatsmonopolisten trennen, die ihr bislang noch als Sperrminorität dient.