Zahl der Woche

12.04.2005

700 Millionen Dollar und mehr ließ sich Microsoft allein im letzten Quartal die Schlichtung kartellrechtlicher Streitigkeiten kosten. Zuletzt willigte der Softwareriese ein, im Rahmen eines außergerichtlichen Vergleichs 150 Millionen Dollar über einen Zeitraum von vier Jahren an Gateway zu zahlen. Im Gegenzug verpflichtet sich der PC-Hersteller, Microsoft nicht mehr wegen möglicher Verstöße gegen das Kartellrecht zu belangen. Weitere 550 Millionen Dollar stellte Microsoft als Reserve für andere anhängige Kartellklagen zurück.