YouTube bringt seine Videos aufs Handy

19.06.2007
YouTube hat ein Portal vorgestellt, das an die Anforderungen von Mobiltelefonen angepasst ist und bietet seine Inhalte darüber jetzt in einem Format an, dass auf nahezu jedem modernen Handy abgespielt werden kann. Der Service ist zwar kostenfrei, doch es fallen entsprechende Kosten für die Datenübertragung an, eine Flatrate wäre also angebracht.

Selbsterstellter Videocontent, wie er bei YouTube präsentiert wird, bietet den Netzbetreibern ein enormes Potenzial, um die Einnahmen aus dem Datenverkehr zu steigern - ganz unabhängig davon, ob man derartige Videoschnipsel als Killerapplikation für 3G-Technologien wahrnimmt oder als sinnfreie Spielerei. Denn gerade die Kürze machen sie für viele Kunden auch ohne Datenflatrate erschwinglich und der Community-Gedanke hört nicht am Rechner auf, viele möchten auch unterwegs ihre neuesten Entdeckungen zur Schau stellen.

Ab sofort benötigt niemand mehr dafür ein besonders teures Handy oder Smartphone, den richtigen Netzbetreiber oder entsprechende Zusatzsoftware. Youtube bietet alle Videos auch für das "einfache" Mobiltelefon zum Download an.

Die Mindestanforderungen sind ein WAP 2.0-Browser und ein 3GPP-Player. Standards, die alle aktuellen Multimedia-Handys beherrschen. 3GPP wird benötigt, um selbstgedrehte Kurzfilme als MMS verschicken zu können. Die Videos können unter m.youtube.com ausgesucht und heruntergeladen werden.

Es ist jedoch nicht möglich, die Videos auf dem Handy zu speichern, denn wie auch in der PC-Version wird ein Streaming-Client installiert, der die Daten aus dem Internet holt und auf dem Mobiltelefon abspielt. Über einen Vertrag mit einer entsprechenden Datenflatrate sollte man als Dauernutzer als nachdenken. Alternativ kann per WLAN auf die Seite zugegriffen werden.

Inhalt dieses Artikels