Vertriebssteuerung mit ERP-Zugang

Yaskawa implementiert CRM-System

22.06.2001
MÜNCHEN (pi) - Im April begann Yaskawa Electric damit, eine CRM-Lösung einzuführen. Ziel ist, die Vertriebsaktivitäten besser zu koordinieren. Ab Juli sollen die ersten Anwender damit arbeiten.

Seit mehreren Jahren setzt die Schwalbacher Yaskawa Electric Europe das ERP-Programm Frida von Command ein. Nun hat das Unternehmen mit der Implementierung eines Customer-Relationship-Management (CRM)-Systems begonnen. Yaskawa entschied sich für FridaCRM, ein Modul des vorhandenen ERP-Systems.

Das neue System soll die persönlichen Datenablagen durch eine zentrale Datenbank ersetzen, auf der die vertriebsrelevanten Informationen gespeichert werden. Alle Mitarbeiter im Vertrieb haben Zugang zu diesen Informations-Pools, so die Planung. Durch die Anbindung an das ERP-System bekommen sie auch Zugriff auf diese Daten, zum Beispiel offene Posten, Statistikwerte und Kundenstämme.

Vorgesehen ist, dass ab Juli die ersten 20 Mitarbeiter der deutschen Zentrale mit dem CRM-System arbeiten. Die Lösung soll später auf alle europäischen Niederlassungen ausgeweitet werden.