Web

 

Yamahas CRW-F1 brennt 44fach und "tätowiert" CDs

02.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Yamaha bringt mit dem "CRW-F1" einen neuen Brenner mit 44facher Standardgeschwindigkeit auf den Markt. Das Laufwerk schreibt mit Full CAV (Constant Angular Velocity), das heißt die Drehgeschwindigkeit des Mediums bleibt konstant. Auch CD-ROMs und Audio-CD liest der Yamaha-Brenner mit 44X.

Der CRW-F1 verwendet den von Yamaha selbst entwickelten Chipsatz "YDC132-Y". Dieser unterstützt neben Advanced Audio Master Recording und "Safeburn"-Schutz gegen Pufferunterschreitung - 8 MB Cache bringt das Laufwerk mit - die erstmals zur CeBIT 2002 vorgestellte Technik "Disc T@2" (sprich Tattoo), mit der sich - in Verbindung mit einem entsprechenden Brennprogramm, beispielsweise dem mitgelieferten Ahead Nero - auf der Datenseite der CD grafische Beschriftungen aufbringen lassen.

Die interne IDE/ATAPI-Version des CRW-F1 ist ab sofort für knapp 190 Euro erhältlich, externe Ausführung mit Firewire-, USB-2.0- sowie SCSI-Anschluss folgen in Kürze. Neben den üblichen Formaten kann der Brenner auch mit dem neuen Standard Mount Rainier umgehen, der wiederbeschreibbare CD-RWs transparent als Wechselmedien ins Betriebssystem einbindet. Yamaha gewährt zwei Jahre Garantie mit 48-Stunden-Vorabaustausch. (tc)