Web

 

Yahoo stopft Sicherheitslücke im Instant Messenger

31.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Yahoo hat zwei Sicherheitslücken im "Instant Messenger 5" gepatcht. Die Schwachstellen ermöglichen es Angreifern, beliebigen Code auf dem Messenger laufen zu lassen oder Inhalte zu verändern, warnt der Service Provider. Die neue, gepatchte Version der Applikation steht unter http://download.yahoo.com/dl/installs/ymsgr/ymsgr_1065.exe zur Verfügung. Auch Yahoos Rivale AOL musste erst kürzlich eine Sicherheitslücke im AOL Instant Messenger schließen. (sra)