Web

 

Yahoo schließt Pakt mit der US-Musikindustrie

07.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Yahoo hat gestern mit der Recording Industry Association of America (RIAA) vereinbart, für das Abspielen von Musikstücken im Internet künftig Lizenzgebühren zu entrichten. Finanzielle Einzelheiten des Deals wurden nicht bekannt. Angesichts des laufenden Gerichtsverfahrens der US-Plattenindustrie gegen die MP3-Tauschbörse Napster wegen angeblicher Verletzung von Urheberrechten könnte diese Vereinbarung das Verhalten anderer Online-Firmen beeinflussen, die sich mit der juristischen Haftbarkeit für urheberrechtlich geschützte Titel auseinandersetzen müssen.