Web

 

Yahoo investiert in Entwicklerteams außerhalb der USA

24.01.2006
Mit Büros in Santiago de Chile und in Barcelona will der Suchmaschinenanbieter seine Präsenz in Lateinamerika und Europa stärken.

Ricardo Baeza-Yates soll die beiden neugegründeten Entwicklungsstandorte leiten. Er kennt beide Orte, weil er in beiden tätig war. Die Wahl fiel deshalb auf Barcelona und Santiago, weil sich Yahoo Unterstützung von den jeweiligen Staaten und Universitäten verspricht, um so die Kosten im überschaubaren Rahmen halten zu können. Baeza-Yates werden gute Kontakte zum Media-Innovationszentrum in Barcelona nachgesagt, einem Nonprofit-Verein der katalanischen Arbeitgeber und der lokalen Verwaltung. In Santiago arbeitet Yahoo mit dem Center for Web Research zusammen, das Baeza gründete und zur Universität der chilenischen Hauptstadt gehört. Noch bis vor einigen Wochen arbeitete der studierte Informatiker als Professor in Barcelona ehe er diese Festanstellung bei Yahoo annahm. (hk)