Web

 

Yahoo! in Werbe-Deal mit mehr als 150 US-Zeitungen

21.11.2006
Der Internet-Portalbetreiber will durch eine Zusammenarbeit mit mehr als 150 amerikanischen Zeitungen Boden im Online-Werbegeschäft gegen den unumstrittenen Marktführer Google gutmachen.

Die am Montag bekannt gegebene Vereinbarung sieht unter anderem vor, dass die Werbung in den Online-Ausgaben von Blättern wie "San Francisco Chronicle" oder "San Jose Mercury News" über die Yahoo!-Plattform platziert wird. Außerdem sollen auf den Zeitungs-Websites Suchfunktionen oder Stellengesuche von dem Internet-Konzern kommen und Artikel über Dienste wie Yahoo! News verbreitet werden.

Yahoo! liegt hinter Google noch deutlich zurück, was Umfang und Profitabilität von Online-Werbung angeht. Google kündigte Anfang des Monats an, künftig auch Anzeigen in Printausgaben von hochkarätiger Zeitungen wie "New York Times" oder "Washington Post" zu vermarkten. Das Volumen des Anzeigenmarktes in US-Zeitungen wird auf rund 50 Milliarden Dollar beziffert. Yahoo! zitierte am Montag Schätzungen der Bank of America, denen zufolge der Online-Werbemarkt in den USA von 3,4 Milliarden Dollar 2006 auf 12,4 Milliarden im Jahr 2010 wachsen werde. (dpa/tc)