Web

 

Yahoo holt sich Suchmaschinen-Experten von IBM

29.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Informatiker Prabhakar Raghavan hatte als Forscher bei IBM die Internet-Suchmaschine "Clever" entwickelt. Danach war er Chef-Wissenschaftler beim Such- und Wissens-Management-Anbieter Verity. Nun hat ihn Yahoo angeheuert. Auch der IBM-Forscher Andrew Tomkins arbeitet seit kurzem beim kalifornischen Portal- und Suchmaschinenbetreiber.

Derzeit reißen sich die Anbieter von Suchmaschinen um Talente. Unlängst löste der Wechsel von Kai-Fu Lee von Microsoft zu Google heftigen Streit aus. Microsoft zog vor Gericht, weil aus Sicht des Klägers durch den Weggang Lees Arbeitsvertrag verletzt wurde (siehe "Microsoft zerrt Google vor den Kadi"). Daraufhin reagierte Google mit einer Gegenklage (siehe "Streit um Topentwickler: Google kontert Microsoft mit Gegenklage" und "Google und Microsoft bewerfen sich mit Schlamm").

Yahoo entwickelt Suchtechnik in den USA, aber auch in Deutschland. Die Mitte Juli vorgestellte Übersetzungshilfe für die Search Engine (siehe "Yahoo ergänzt Suchmaschine durch Übersetzungshilfe") wurde in München gebaut. (fn)