Größeres Display und SpO2-Tracking

Xiaomi Mi Band 6 vorgestellt

31.03.2021
Von 
Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Xiaomi hat die neue Generation des Fitness-Armbands Mi Band vorgestellt. Das hat das Mi Band 6 zu bieten.

Neben den neuen Smartphones Xiaomi Mi 11 Lite, Mi 11 Ultra und Mi 11i hat Xiaomi auch das Mi Band 6 vorgestellt. Das beliebte Fitness-Armband erhält in der neuen Version ein 1,56 Zoll großes Vollbild-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 152 x 486 Pixel und 326 ppi. Die Bildschirmfläche wächst damit um rund 50 Prozent, denn das Xiaomi Mi Band 5 ( hier im Test) besitzt ein 1,1 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 126 x 294 Pixel.

Größeres Display, mehr Trainingsarten und SpO2-Sensor

Die Vergrößerung des Bildschirms ist erfreulich: Die auf dem Display angezeigten Informationen sind damit besser ablesbar als noch beim Vorgänger. Zur Personalisierung bietet das Mi Band 6 über 60 verschiedene Anzeigen.

Xiaomi Mi Band 6 besitzt ein 1,56 Zoll großes Vollbild-AMOLED-Display mit 326 ppi
Xiaomi Mi Band 6 besitzt ein 1,56 Zoll großes Vollbild-AMOLED-Display mit 326 ppi
Foto: Xiaomi

Die Anzahl der Fitness-Modi wird auf 30 Trainingsarten verdoppelt. Neu hinzu kommen beispielsweise "Tanzen", "Basketball" und "Boxen". Für sechs gängige Aktivitäten bietet das Armband eine automatische Erkennung. Etwa für "Laufen", "Indoor-Rudern", "Fahrradfahren" und "Ellipsentraining".

Beim Health-Tracking kommen neben Herzfrequenz-Überwachung, Menstruations- und Stress-Verfolgung und erweitertem Schlaftracking nun auch eine SpO2-Messung hinzu. Letztere erlaubt es dem Träger, die Sauerstoffsättigung seines Blutes zu überwachen.

In dem Mi Band 6 steckt ein 125-mAh-LiPo-Akku, der in weniger als zwei Stunden voll aufgeladen werden kann. Dank der 5-ATM-Zertifizierung kann der Fitnesstracker auch beim Schwimmen, Duschen oder Schnorcheln getragen werden. Das neue Xiaomi-Wearable wird über Bluetooth 5.0 mit einem mobilen Gerät verbunden, auf dem die Mi Wear oder die Mi Fit App installiert sein muss. Unterstützt werden Smartphones an Android 5.0 und ab iOS 10.

Preis und Verfügbarkeit

Den genauen Preis für das Xiaomi Mi Smart Band 6 in Deutschland verrät der Hersteller noch nicht. Der Vorgänger brachte Xiaomi noch für 39,99 Euro (UVP) auf den Markt. Den Preis für das Mi Smart Band 6 für den globalen Markt gibt Xiaomi mit 44,99 Euro an, er könnte je nach Land aber variieren. Auch ein konkreter Starttermin wird noch nicht verraten.

Die besten Fitness-Tracker im Vergleich

Im Test: Fitness-Tracker Xiaomi Mi Band 5