Bei Amazon, Conrad, Cyberport oder Real

Xiaomi-Geräte bei deutschen Händlern erhältlich

05.12.2017
Von René Resch
Xiaomi-Smartphones sind schon eine ganze Weile sehr beliebt, auch bei deutschen Nutzern, waren jedoch nur schwer erhältlich und über Umwege zu bekommen. Jetzt starten einige Händler den Verkauf ausgewählter Modelle auch in Deutschland.

Wer hierzulande mit dem Kauf eines Xiaomi-Smartphones geliebäugelt hatte, musste meist den umständlichen Importweg wählen. Damit ist nun Schluss. Das Unternehmen aus China bietet einige Modelle nun ganz offiziell auch in Europa an. In Spanien hat Xiaomi bereits Läden eröffnet. Wann und ob eine Expansion nach Deutschland bevorsteht ist noch nicht sicher.

Xiaomi wird nun auch in Deutschland verkauft
Xiaomi wird nun auch in Deutschland verkauft
Foto:

Über verschiedene Händler sind die Geräte bereits nun trotzdem erhältlich, dazu zählen Real, Conrad, Cyberport und auch Amazon. Bei Amazon gibt es nicht nur Smartphone-Modelle von Xiaomi, auch Fitness-Gadgets, Bluetooth-Lautsprecher und weitere Produkte hat der Versandriese über verschiedene Händler im Sortiment. Gerade in Garantie-Fällen können Käufer hier profitieren.

Bisher hatte Xiaomi seine Produkte meist nur im asiatischen Raum angeboten – Europa und die USA waren ausgenommen. Vor einigen Monaten wurde bereits über eine bevorstehende Expansion auf den europäischen Markt berichtet. Xiaomi wolle auf dem europäischen Markt bis zu 2.000 Geschäfte eröffnen, die Hälfte davon in Kooperation mit ausländischen Partnern. Als Hauptaugenmerk hat sich Xiaomi hier den osteuropäischen Markt ausgesucht. Smartphones wie das Xiaomi Redmi 4 und das Redmi Note 3, aber auch TV-Geräte und Fitness-Tracker werden dort bereits regulär angeboten.

Für den relativ späten Einstieg in den europäischen Markt fehlte es dem jungen Unternehmen einfach an Mitarbeitern und Vertriebswegen. Zudem wolle Xiaomi günstig bleiben, und nicht nur einen elitären Markt bedienen. (PC-Welt)